edelight vermittelt eine Million Umsatz an Online-Shops

Social Commerce etabliert sich als wichtiger Vertriebskanal

Stuttgart, 29. Januar 2009. Eine Million Euro Umsatzvolumen vermittelt die Social Shopping Plattform edelight im Dezember an Online-Shops. Für immer mehr Händler ist die Empfehlungsplattform nach Google bereits auf Platz zwei der Top-Referer. Über 850.000 Besucher und 3,5 Mio PIs verzeichnete edelight in der Vorweihnachtszeit. Damit etabliert sich Social Commerce zu einem strategisch wichtigen Vertriebskanal für den Online-Handel.

Umfragen oder Trendbarometer sehen Social Shopping oder Social Commerce häufig noch als Randerscheinung im deutschen E-Commerce. Aktuelle Zahlen sprechen jedoch eine andere Sprache: Allein die Empfehlungsplattform www.edelight.de vermittelte im Dezember mehr als eine Million Euro Umsatz an den Online-Handel. „Bei unseren Partnershops sind wir mittlerweile als wichtiger Vertriebskanal etabliert“, sagt Peter Ambrozy, Gründer und Geschäftsführer von edelight. Neben kleinen Online-Shops mit einem spezialisierten Produktportfolio zählt das Unternehmen auch Größen wie Douglas, Stylebop, Conleys und myToys zu seinen 600 Partnern. „Durch unsere eigene Tracking-Lösung funktioniert die Einbindung der Shops jetzt noch einfacher“, erklärt Peter Ambrozy. Ausgewählte Partnershops haben zusätzlich die Möglichkeit mit ihren Produkten auf Partnerseiten wie elle.de oder freundin.de vertreten zu sein.

Während die Clickraten bei klassischer Displaywerbung im Bereich von Communities zwischen 0,1 bis zwei Prozent liegen, weist edelight Überleitungen zu Online-Shops von über 20 Prozent auf. „Gleichzeitig nehmen unserer Nutzer die Produktpräsentationen auf der Plattform nicht als störend, sondern als Mehrwert wahr. Schließlich kommen die Menschen gezielt auf unsere Seite, weil sie ein Produkt suchen“, erklärt Peter Ambrozy.